Feuer & Brot

Feuer & Brot

24.01.2022 20:00 Uhr
GLORIA, Apostelnstraße 11, 50667 Köln

Es gelten die 2G-Maßnahmen.

Weitere Infos dazu findet ihr hier: Aktuelle Hygienemaßnahmen im GLORIA



Feuer & Brot - hinter diesem mysteriösen Namen verbergen sich Alice und Maxi, gebürtige Kölnerinnen, kennen sich seit der fünften Klasse und unterhalten sich in ihren monatlich erscheinenden Podcastfolgen meistens irgendwo zwischen Berlin, Hamburg und Köln via Skype oder gemütlich beisammen.
Alice ist freie Journalistin, Maxi arbeitet als Sprecherin. In ihrem Podcast besprechen die beiden in lockerer Atmosphäre gesellschaftlich relevante, popkulturelle und persönliche Themen wie z.B. Rap, Feminismus, Kulturelle Aneignung, Männlichkeit oder auch mal das Tabuthema der weiblichen Lust oder Menstruation.


"Zwei kluge junge Frauen, die in ihrem Podcast ihre Weltanschauungen teilen."
-- Edition F

"Die anregenden Gespräche und sympathischen Stimmen stehlen sich schnell in das Herz der Hörer*innen."
-- Missy Mag

" "Das Hinterfragen bestimmter gesellschaftlicher Konventionen und Gegebenheiten wird in diesem Podcast so gut und präzise vollzogen, wie in fast keinem anderen. Die Mischung aus gut recherchierten und informativen Inhalten gepaart mit persönlichen Eindrücken, Sichtweisen und Eingeständnissen ergeben einen unglaublich reflektierten und innovativen Podcast. Beliebiges und austauschbares Gerede findet hier nicht statt, im Gegenteil: Der Podcast regt zur Selbstreflexion und zum Überdenken der eigenen Werte und Weltvorstellung an.""
-- Musikexpress

"Klingen nach ziemlichen Brocken diese Themen, aber Maxi und Alice reden dermaßen informiert, klug, emphatisch, aber auch mal hadernd und laut denkend darüber, dass man sich im Wohnzimmer mit jenen Freundinnen aus der Clique wähnt, die man immer schon für ihre Intelligenz bewundert hat - sich dabei aber nie mies fühlte, weil man eben wusste, dass man mit ihnen auch mal Quatsch labern kann und sie immer darauf achten, nicht von oben herab zu sinnieren."
-- Applause Magazin


Veranstalter: Prime Entertainment
Fotocredit: Katja Ruge